Michael Ammermüller am Podium in Monza

STALOC-Werksfahrer Michael Ammermüller feierte am 08. September einen weiteren Podiumsplatz in der heurigen Saison des Porsche Mobil 1 Supercups. Nach Platz 2 in der Qualifikation lieferten sich der spätere Sieger Nicki Thiim und Michael einen spannenden Zweikampf über 14 Runden.

 

"Das waren wichtige Punkte für uns. Jetzt bleibt die Meisterschaft spannend bis zum letzten Rennen. Hier hat sich wieder mal gezeigt, wie wichtig ein gutes Qualifying ist. Wenn du da weit vorne bist, kann im Rennen eigentlich nicht viel passieren", resümiert Michael Ammermüller nach dem Sonntags-Rennen.

Dementsprechend konzentriert bereitet sich das von STALOC unterstützte Lechner Racing Team auf die letzten beiden Rennen in Abu Dhabi vor. Von Platz 3 in der aktuellen Meisterschaft startet Michael Ammermüller in den letzten beiden Rennen Anfang November einen weiteren Angriff. Mit der notwendigen Portion Glück und einer guten Team-Leistung ist es noch möglich, die aktuelle Meisterschaft als Champion abzuschließen.