Motorsport - Entwicklungspartnerschaften

Erstklassige Qualität, erfahrene Akteure sowie harte und disziplinierte Arbeit sind die wichtigsten Faktoren, die im Motorsport zum Erfolg führen.

Genau diese Punkte verbinden STALOC ganz eng mit diesem Spitzensport, wo Mensch und Material bis ans aller Äußerste gehen müssen, um am Ende den Sieg zu erringen.

Egal ob über 8.000 km durch Südamerika bei der Rallye Dakar, oder bei der Hatz durch die „grüne Hölle“ beim legendären 24h Rennen am Nürburgring - STALOC Produkte leisten bei diesen Rennveranstaltungen extrem harte Arbeit und darüber hinaus einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg.

Speziell im Straßenrennsport arbeitet STALOC mit Spitzenteams wie Dempsey Proton Racing (Porsche), Phoenix Racing (Audi), Manthey Racing (Porsche), Schütz Motorsport (Porsche), Lechner Huber Racing (Porsche), MRS Racing (Porsche & Nissan), Schubert Motorsport (BMW) oder Land Motorsport (Audi) in der Entwicklung sehr eng zusammen.

Mit dem STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller und Porsche Werksfahrer bzw. STALOC Pilot Richard Lietz hat unser Unternehmen zwei ideale Markenbotschafter, die noch dazu für internationale Erfolge sorgen.


Supercup Champion Michael Ammermüller

Supercup Champion Michael Ammermüller

Endlich ist es vollbracht – STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller ist neuer Porsche Mobil1 Supercup Champion.

Für den routinierten Ammermüller ist das der absolute Höhepunkt im schnellsten Porsche Markenpokal der Welt im Rahmen des Formel 1 Zirkus. Egal ob in Monaco, Spielberg, Silverstone oder Monza konnte Ammermüller immer überzeugen und seine Konkurrenten bis zum Schluss hinter sich lassen.

STALOC Team Proton Competition mit Großaufgebot bei den 24 h von Le Mans

STALOC Dempsey Proton LeMans 2017

Gleich mit 3 Fahrzeugen nimmt das STALOC Team von Proton Competition die 24 h von Le Mans 2017 in Angriff.

Das Fahrzeug mit der #77 von Hollywood Star Patrick Dempsey bzw. die #88 und #93 versuchen sich in der GT AM Kategorie gegen die starke Konkurrenz von Ferrari, Aston Martin und Chevrolet durchzusetzen. Auch STALOC Pilot und Porsche Werksfahrer Richard Lietz kämpft mit seinen Werksfahrerkollegen im neuen 911 RSR um den begehrten Sieg in der GT Pro Kategorie beim härtesten 24 h Rennen der Welt.

Weiterlesen: STALOC Team Proton Competition mit Großaufgebot bei den 24 h von Le Mans

STALOC in der FIA Langstreckenweltmeisterschaft WEC

STALOC Dempsey Proton Porsche 911 WEC

2016 baut STALOC sein Engagement in der FIA Langstreckenweltmeisterschaft (WEC) weiter aus. Höhepunkt der WEC ist wie jedes Jahr das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bzw. acht weitere 6-Stunden-Rennen über den gesamten Globus verteilt.

Weiterlesen: STALOC in der FIA Langstreckenweltmeisterschaft WEC

Porsche Werksfahrer Richard Lietz powered by STALOC

Richard Lietz powered by STALOC

Neben STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller im Porsche  Supercup bzw. dem Porsche Carrera Cup Deutschland erweitert 2015 auch Porsche Werksfahrer Richard Lietz den Kreis der STALOC Piloten im internationalen Rennsport.

Weiterlesen: Porsche Werksfahrer Richard Lietz powered by STALOC

Doppelsieg am Norisring

STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller als Sieger am Norisring

STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller konnte mit zwei fehlerfreien Läufen die beiden Rennen am Norisring im Rahmen des Porsche Carrera Cups , dem Monte Carlo von Deutschland, für sich entscheiden.

Bei teilweise schwierigen Bedingungen zeigte Ammermüller seine fahrerische Klasse und brachte gleich zweimal seinen Porsche 991 GT3 Cup auf dem schnellen Stadtkurs von Nürnberg als erster ins Ziel.

Sieg beim 24-Stunden Rennen am Nürburgring

(c) Audi Motorsport - powered by STALOC

Das von STALOC unterstützte Audi Sport Team Phoenix holte vergangenes Wochenende bei den 24 h vom Nürburgring den sensationellen ersten Platz in der Gesamtwertung.

Weiterlesen: Sieg beim 24-Stunden Rennen am Nürburgring

Podium im Fürstentum

STALOC Ammermueller Monaco 250

Mit Platz 3 beendete STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller den zweiten Lauf zum schnellsten Markenpokal der Welt, dem Porsche Mobil1 Supercup. Nach riesen Pech im ersten Lauf in Barcelona, wo Ammermüller mit technischen Problemen ausfiel, ist dieser Podestplatz umso wichtiger im Kampf um die Meisterschaft.

Michael Ammermüller startet heuer gleich in zwei Porsche Markenpokalen, einerseits im Porsche Mobil1 Supercup im Rahmenprogramm der Formel 1 und im Carrera Cup Deutschland im Rahmen der DTM.

STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller fit für die Saison 2014

STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller

Der STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller wird heuer im Porsche Mobil 1 Supercup und im Deutschen Porsche Carrera Cup für das Team Lechner Racing an den Start gehen.

Nach einer intensiven Vorbereitung über den Winter bzw. als Fahrercoach bei der Porsche GT3 Middle East Challenge möchte Ammermüller auch heuer wieder in beiden Rennserien um den Gesamtsieg mitfahren. Mit Patz 3 in der Gesamtwertung des Porsche Supercup 2013 und diversen Podestplätzen hat Ammermüller in der abgelaufenen Saison bewiesen, dass er zu den schnellsten Fahrern auf Porsche gehört!

Sieg in der Langstreckenweltmeisterschaft

STALOC G-Drive Racing

Einen großartigen Erfolg konnte das G-Drive Racing Team bei den 6 Stunden von Shanghai gleich zu Beginn der Kooperation mit STALOC verbuchen. Die Fahrer Rusinov, Conway und Martin konnten bei diesem spannenden Rennen bereits den dritten Erfolg in Serie in der Langstreckenweltmeisterschaft für ihr Team einfahren.

STALOC in der FIA World Endurance Championship

STALOC in der FIA Langstreckenweltmeisterschaft mit G-Drive Racing

Kurz vor den letzten beiden Rennen zur FIA Langstreckenweltmeisterschaft (WEC) startet STALOC eine Kooperation mit dem LMP2 Team G-Drive Racing. Der Fokus in der Saison 2014 liegt auf der WEC und natürlich dem weltbekannten 24h Rennen in Lemans.

Weiterlesen: STALOC in der FIA World Endurance Championship

Ammermüller beendet Porsche Supercup als Meisterschafts-Dritter

Ammermueller 100px

Am 02. und 03. November wurden die letzten beiden Läufe des Porsche Mobil1 Supercup 2013 in Abu Dhabi, am berühmten Yas Marina Circuit, ausgetragen. Zugleich wurde die die diesjährige Meisterschaft im Porsche Mobil1 Supercup entschieden.

STALOC Werksfahrer Michael Ammermüller startete nach Getriebeproblemen im Qualifying nur von Platz 9 bzw. im zweiten Rennen von Platz 5, konnte jedoch die notwendigen Punkte erreichen, um die Saison erfolgreich als Meisterschafts-Dritter zu beenden.

Weiterlesen: Ammermüller beendet Porsche Supercup als Meisterschafts-Dritter

Ganz vorne im Porsche Carrera Cup

Philippeng W200px

Erfolgreiches Rennwochenende mit zwei Dritten Plätzen für Philipp Eng (STALOC Baden Württemberg) im niederländischen Zandvoort.
Eng stand jetzt somit in den letzten drei Rennen des Porsche Carrera Cups immer auf dem Podium und konnte so viele Punkte wie kein anderer Fahrer holen.